20. Januar 2017

Lobbyarbeit, Konferenz und neue Aktionen: Unsere Pläne für's Wahljahr 2017!

Was haben wir in 2016 erreicht? Was können wir 2017 noch besser machen? Und wo sollen wir im wichtigen Bundestagswahljahr die Schwerpunkte setzen? Das waren die Fragen, die uns am vergangenen Samstag bei unserer Auswertungs- und Planungskonferenz in Köln beschäftigt haben. Gemeinsam mit Mitgliedern des Kampagnenrates und des Träger*innenkreises haben wir einen ganzen Tag lang unsere Kampagnenarbeit in 2016 ausgewertet und Pläne für 2017 geschmiedet.

09. Januar 2017

Kampagnenplanung 2017 - nehmt jetzt an unserer Umfrage teil!

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Aktive,

Mitte Januar werten wir die erste Phase der Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ aus und planen, wie wir 2017 unserer Vision einer konstruktiven und auf Zivile Konfliktbearbeitung setzenden deutschen Außen- und Sicherheitspolitik näher kommen können. Und damit diese Planung gelingt, brauchen wir Euer Feedback! Egal, ob spontane Einzelmeinungen oder gemeinsam in der Gruppe erarbeitet – Eure Stimmen sind wertvoll und sollen mit in die bundesweite Planung einfließen.

15. Dezember 2016

Wir trauern um die Opfer des Krieges in Aleppo und Mossul und anderswo

Gewalt erzeugt Gegengewalt. Waffen werden eingesetzt, um mit Waffen zu siegen. Menschen verletzen und töten Menschen. So in Aleppo und Mossul und überhaupt und überall, wo der Mythos der Gewalt blüht. Der Ausweg aus der Gewalt ist der Weg raus aus der Gewalt. Wer Waffen einsetzt oder verkauft oder exportiert oder an „befreundete“ Kämpfer*innen weitergibt, wer Menschen an Waffen ausbildet und in Minderjährigen die Faszination der Waffen befeuert, nimmt Tragödien wie in Aleppo billigend in Kauf.

09. Dezember 2016

Trage mit Deiner Spende zu einer erfolgreichen Kampagnenarbeit 2017 bei!

Unsere Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ ist erst vier Monate alt und doch haben wir gemeinsam schon einiges auf die Beine gestellt: Während der Urgent Action Days organisierten Friedensgruppen in mehr als 20 Städten Aktionen und schrieben hunderte Lobbybriefe. Wir konnten viele Abgeordnete erreichen und für das Thema Zivile Konfliktbearbeitung sensibilisieren. Und auch wenn das Mandat diesmal noch verlängert wurde, konnten wir mit unserer Banneraktion vor dem Reichstag ein starkes Zeichen setzen – für Frieden und gegen Krieg und Gewalt.

11. November 2016

Fotos und Video von Banner-Aktion

Nach der gestrigen Aktion vor dem Bundestag mit über 100 Teilnehmer*innen wollen wir Euch gerne auf die Fotos und ein Video zur hinweisen. Kommende Woche werden wir uns dann noch einmal mit einem ausführlicheren Bericht melden und über die vielfältigen Aktivitäten der letzten Tage ausführlicher berichten.

Das Video der Banner-Aktion findet sich hier.

Fotos der Banner-Aktion vor dem Reichstag:

11. November 2016

Pressemitteilung: Bundeswehrmandat für Syrien verlängert – Grüne und Linke stimmen geschlossen dagegen – Kampagne zieht vorsichtig optimistische Bilanz

Berlin/Bonn. – Die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ verurteilt die Zustimmung der Bundestagsabgeordneten zur Verlängerung und Erweiterung des Syrienmandats der Bundeswehr. Dadurch wird Deutschland noch weiter in den Krieg in Syrien hineingezogen und der Konflikt zwischen der NATO und Russland weiter eskaliert. Trotz der mehrheitlichen Verabschiedung der Mandatsverlängerung zieht Ulrich Wohland, einer der Sprecher*innen der Kampagne, eine vorsichtig optimistische Bilanz.

09. November 2016

Lobbyarbeit in Berlin

Am 8. und 9. November, an den beiden Tagen vor der geplanten Verlängerung und Ausweitung des Bundeswehrmandats für Syrien, trafen sich Vertreter*innen der Kampagne "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien" mit Politiker*innen mehrerer Parteien. Mit diesen wurde über die Forderungen der Kampagne gesprochen. Auch wurden bei diesem Anlass die Postkarten der Kampagne an die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth überreicht. Mehr als 1200 Unterstützer*innen der Kampagne hatten sich seit dem 1. September an der Aktion beteiligt.

07. November 2016

Pressemitteilung: Demokratieabbau in der Türkei erfordert ein klares Nein zum Syrienmandat

Bonn/Berlin. – Anlässlich der beunruhigenden Berichte über einen massiven Demokratieabbau in der Türkei warnt die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ vor einer weiteren militärischen Zusammenarbeit mit der Türkei und drängt auf Konsequenzen bei der Abstimmung über die Verlängerung des Bundeswehrmandats für Syrien am 10. November 2016. Die Bundeswehr operiert bei diesem Mandat von türkischem Boden aus.